BR Kultur über Cannabiskultur

Nachdem mich die letzten Produktionen vom BR über Medizinalcannabis eher enttäuscht oder wechselseitig traurig und wütend gemacht haben (siehe thcene Artikel in Heft 4/2022), möchte ich meine positive Überraschung über den folgenden wirklich interessanten Onlinebeitrag vom 30.05.2022 teilen:

Re-Branding von Cannabis – VON KIFFER-KLISCHEES ZUR NEUEN CANNABISKULTUR

Dass sich Cannabis überhaupt zu einem solchen Politikum und Mythos entwickelt hat, ist fundamental auf dem Mist der US-amerikanischen Prohibitionspolitik und -propaganda gewachsen. Erst das künstlich hochgejazzte und maßlos übertriebene Gefahrenpotenzial von Cannabis durch die Politik, wie die von Harry Anslinger initiierte “Mörder der Jugend”-Kampagne, machte die Pflanze später als Symbol der Gegenbewegung interessant: Kiffen gegen den Irrsinn der konservativen Propaganda.  

Originalzitat (Auszug) aus BR Kultur Online Artikel

Der ganze Artikel ist zwar noch etwas skeptisch im Grundton, aber schon sehr Pro Cannabis mit wirklich einigen starken Passagen und einer interessanten Buchempfehlung “High on Design – The New Cannabis Culture”. Well done BR und weiter so!

Quelle: 
BR Kultur, VON KIFFER-KLISCHEES ZUR NEUEN CANNABISKULTUR 
https://www.br.de/kultur/gesellschaft/neue-cannabis-kultur-legalisierung-markt-klischee-100.html